Unseriöse Gewinnspiele filtern

Tolle Sachpreise soll man gewinnen können, eine schöne Reise irgendwo in den Süden ist genauso machbar wie die finanzielle Unabhängigkeit durch einen großen Geldgewinn. All dies versprechen uns die zahlreichen Gewinnspielen, die wir im Internet zuhauf finden können. So weit so gut, doch das Mitmachen bei diesen Gewinnspielen ist gerade bei unseriösen Anbietern nicht ganz ungefährlich. In der Folge wollen wir die Risiken genauer erläutern und versuchen, herauszufinden, woran man seriöse Gewinnspiele und Anbieter erkennen kann.

Das Grundproblem bei der Teilnahme an Gewinnspielen Internets ist, dass die zumeist unseriösen Anbieter, die Daten nutzen, um diese entweder weiter zu verkaufen, die E-Mail-Adresse beziehungsweise die Postadresse mit unerwünschte Werbung, im Fachjargon Spam, zu „bomardieren“ oder sie sogar bei sonstigen kostenpflichtigen Angeboten einzutragen. Diese Angebote verursachen dann schnell mal dreistellige Euro- Summen, die man nicht beziehungsweise nur sehr schwer abstreiten kann.

Es hat in der Vergangenheit leider sehr viele von den eben angesprochenen Problematik in in Internet gegeben, viele Anbieter sind als sehr unseriös entlarvt worden und viele Endverbraucher, sprich der normale Internet-Nutzer, steht mit den Kosten dar. Der Spruch „Außer Spesen, nichts gewesen“ passt hier sehr gut, da in den meisten Fällen, trotz der hohen Kosten, nicht einmal Reisen, Sachpreise oder Bargeld verlost werden.

Nun wollen wir aber nicht grundsätzlich alle Gewinnspiele, die wir im Internet finden können, schlecht reden und die Betreiber in die Kategorie „unseriös“ einstufen. Doch woran erkennt man seriöse Gewinnspiele, die nicht mit „kostenlos“ werben, wenn sie nicht wirklich kostenlos sind, und bei denen es auch wirklich Preise zu gewinnen gibt?

Es gibt verschiedene Hinweise, die darauf hindeuten, dass ein Anbieter seriös ist und man mit ruhigem Gewissen an dem Gewinnspiel teilnehmen kann. Zum einen kann man, und das ist im Leben ja meist so, generell den größeren Firmen, die möglicherweise sogar schon einen bekannten Namen haben, vertrauen. Ein Unternehmen größeren Kalibers wird in seinen Ruf nicht aus Spiel setzen, um einige wenige Menschen beim Gewinnspiel zu hintergehen und so möglicherweise ein paar Euros einstecken zu können. Eine Einzelperson hingegen, die man nicht kennt und die auch ansonsten in diesem Métier nicht sonderlich in Erscheinung tritt, aber auf der anderen Seite riesen Summen, tolle Reisen oder gar noch Wertvolleres als Gewinne anpreist, riskiert mit dem Verlust seines Rufes eher wenig und ist wahrscheinlich zumindest eher geneigt, unseriöse Machenschaften aufzuziehen als es eine große Firma tun würde.

Ein anderes Mittel, um herauszufinden, ob ein Anbieter seriös ist, ist die Webseite selbst. Zum Einen ist die Optik entscheidend, denn, wer tolle Preise verlosen möchte, sollte finanziell auch in der Lage sein, ein professionelles Design erstellen zu lassen. Zum Anderen sollte man sich mal die Mühe machen, auf der Seite selbst bis ganz nach unten zu scrollen, um zu gucken, ob hier noch Kleingerducktes steht, in dem die Kosten versteckt werden. Die typischen Gewinnspiel- Abzocker verstecken hier ihre Abonnements, die schnell zur Schuldenfalle für den Internet-Nutzer werden können.

Wenn man in diese drei Kriterien gecheckt hat und Einem ist nichts Negatives aufgefallen, kann man davon ausgehen, in dass der Anbieter seriös ist und dass man an dem Gewinnspiel teilnehmen kann.
Abschließend sei gesagt, dass es natürlich noch seriöse und zuverlässige Anbieter gibt, die keinen Schandluder mit unseren Daten betreiben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*