Sparen: Jetzt Strompreise vergleichen und wechseln

Durch Ausgeben von Geld allein wird man nicht reich, durch gezieltes Einsparen und daraus folgendes Investieren schon eher. Deshalb solltet ihr euch einmal Gedanken machen, wo man was am besten Sparen kann. Man sollte zum Beispiel bei Dingen ansezten, wo so oder so Kosten anfallen, ihre Höhe jedoch beeinflusst werden kann, wie zum Beispiel bei den Stromkosten.

Viele beziehen ihren Strom Jahr für Jahr über einen der großen Versorger, ohne zu wissen, dass sie deshalb vielleicht Jahr für Jahr unmengen an Geld verschenken, oder um es im Versorger-Jargon sagen „verbrennen“. Warum soll man für die gleiche Leistung in Extrembeispielen einige tausend Euro mehr pro Jahr ausgeben? Richtig, dafür gibt es gar keinen Grund!

Wie also bei den Stromkosten sparen?

Macht einen kostenlosen Strompreis-Vergleich. Für die vielen Regionen Deutschlands gibt es häufig günstigere Subnetzanbieter, die den Strom günstiger, manchmal sogar mit Niedrigpreisgarantie, ins Haus liefern. Dazu bedarf es gar keinen großen Aufwand. Der Vergleich und Umstieg ist in maximal 10 Minuten erfolgt – alles ganz einfach online. Gefahr, einige Tage nicht mit Strom beliefert zu werden läuft man nicht. Also: vergleichen, wechseln und das ersparte Geld gut verzinst anlegen oder gezielt in Fonds oder zum Beispiel Aktien investieren. So gibt man den jährlichen „Gewinn“ nicht aus, sondern profitiert später von ihm.

Drei Schritte zum Stromanbieterwechsel

  1. Verbrauchsdaten unten, hier oder hier eingeben und Preise vergleichen
  2. Anbieter ganz leicht online wechseln (ca. 5 Min.)
  3. Wichtig! Erspartes Geld Jahr für Jahr anlegen


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*