Bei Kontoeröffnungen: Bargeld geschenkt

Immer mehr Banken ködern Neukunden mit attraktiven Barprämien. Jeder der ein (kostenloses) Konto eröffnet, bekommt als Bonus einen besitmmten Betrag als Startguthaben gutgeschrieben den man ohne Wenn und Aber behalten kann. Dabei ist der Aufwand minimal: Konto online eröffnen, PostIdent Verfahren durchführen, auf die Barprämie freuen. Einfacher kann man wirklich nicht an Geld kommen. Welche Anbieter im Moment wie viel Geld „verschenken“ erfahrt ihr in diesem Artikel.

1. Möglichkeit: 30 Euro Startguthaben für ein Tagesgeldkonto der Bank of Scotland

Beim ersten Angebot gibt es keine Haken! Unglaublich aber wahr. Eröffnet man ein Tagesgeld Konto online bei der Bank of Scotland, schreibt die Bank einige Wochen nach der Eröffnung 30 Euro gut. Wer es jetzt beim Namen „Bank of Scotland“ mit der Angst zu tun bekommt, weil das ja keine deutsche Bank ist, dem sei gesagt, dass das eingelegte Geld privater Anleger durch den britischen Einlagensicherungsfonds FSCS bis in einer Höhe von 50.000 Euro zu 100% geschützt ist. Ganz nebenbei bietet die Bank of Scotland mit 2,2% p.a. Zinsen (Stand: 13.08.2010) eine äußerst attraktive Verzinsung an. Die Kontoführung ist kostenlos. Es gibt wie gesagt keine Haken.

-> hier das Bank of Scotland Tagesgeld Konto eröffnen!

2. Möglichkeit: 50 Euro Startguthaben für ein Girokonto der ING-DiBa

Auch meine persönliche Lieblingsbank, die ING-DiBa hat ein Konto mit Startguthaben im Angebot. Und zwar handelt es sich um das ING-DiBa Girokonto mit insgesamt 50 Euro Prämie. Bedingung ist, dass man das Konto bis Ende 2010 eröffnet (es darf zuvor noch kein Girokonto bei der ING-DiBa geführt worden sein) und man es innerhalb von 12 Wochen nach Eröffnung als Hauptkonto nutzt. Die Definition Hauptkonto sieht so aus, dass monatlich mindestens 1.000 Euro eingehen, die z.B. Gehalt oder Rente sind. Man kann aber wohl auch einfach einzeln jeweils den Betrag überweise bis die 50 Euro aufgebucht sind. Vorteil dieses Kontos ist weiterhin die VISA-Karte. Für alle Zahlungen damit über 50 Euro bekommt man 50 Cent als Sofortgutschrift gutgeschrieben. Wer häufiger mit Kreditkarte zahlt, wird sich freuen. Auch hier ist die Kontoführung natürlich kostenlos, sonst würde das Angebot hier gar nicht erscheinen…

-> hier das ING-DiBa Girokonto eröffnen!

3. Möglichkeit: 50 oder 100 Euro (!) geschenkt für ein Girokonto bei der Comdirect

Comdirect ist eine Tochter der Commerzbank. Wer mit dem kostenlosen Girokonto zufrieden ist, erhält 50 Euro, wer das nicht ist, bekommt 100 Euro. 50 Euro erhält man auf jeden Fall 4 Monate nach Eröffnung, wenn das Girokonto aktiv genutzt wird, d.h. für die Comdirect, dass man innerhalb der ersten 3 Monate wenigstens 5 Transaktionen in einem Volumen von je mindestens 25 Euro ausführt. Das dürfte soweit schon einmal kein Problem sein. Weitere 50 Euro erhält jeder, der wider Erwarten mit dem Girokonto unzufrieden ist und das Konto frühestens ab dem 12., spätestens bis zum 15. Monat nach Kontoeröffnung kündigt und es dabei weiter aktiv genutzt hat, d.h. ab dem 4. Monat wenigstens 5 Transaktionen mit mindestens 25 Euro durchgeführt hat. Die Gutschrift erfolgt dann kurz vor Kontoschließung. Klingt etwas kompliziert, ist es aber eigentlich überhaupt nicht!

-> hier das Comdirect Girokonto eröffnen!

(Stand: 13.08.2010)

Fazit: Es wird tatsächlich Bargeld verschenkt. Einfacher kann man wohl nicht an Geld kommen. Besonders das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland ist äußerst attraktiv, da es ohnehin schon gute Zinsen abwirft. Dort wird das Startguthaben auch ohne irgendwelche Bedingungen gutgeschrieben. Der „Aufwand“ beträgt bei der Kontoeröffnung maximal 5 Minuten: Daten eingeben, PostIdent Code ausdrucken – fertig. Dann gilt es nur noch auf die Gutschrift zu warten…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*